6 Tipps, wie du dein Bücherregal dekorativ in Szene setzt

Wie du vielleicht schon bemerkt hast, liebe ich den skandinavischen und minimalistischen Einrichtungsstil. Da mein BILLY-Regal von IKEA vorher mit den vielen Büchern und DVDs sowie den Deko-Elementen (überwiegend alte Erbstücke und Flohmarktfunde) sehr dunkel wirkte und nicht wirklich zu meiner restlichen Wohnung gepasst hat, habe ich kurzerhand beschlossen, das ganze Regal umzudekorieren. Da das Möbelstück nicht umsonst Bücherregal heißt, nutze ich es in erster Linie für meine Bücher und DVDs, obwohl es mir natürlich lieber wäre, wenn ich das ganze Regal nur für Deko verwenden könnte ;). Mit den folgenden 6 Tipps zeige ich dir, wie du ein funktionelles Bücherregal trotzdem in einen dekorativen Hingucker verwandeln kannst.

ikea-billy-regal-diy-vorher-nachher

1. Kisten für ein aufgeräumtes Äußeres

Die wohl einfachste Methode sind hübsche Kisten, die deinen Einrichtungsstil wiederspiegeln. In meinem Fall weiße Kisten – jaa ich gebe es zu, ich würde am liebsten meine ganze Wohnung weiß einfärben. Ich finde die Farbe macht alles gleich so stimmig und aufgeräumt. Hier verstaue ich gerne Dinge wie DVDs, aber auch Zeug, das normalerweise nicht unbedingt in ein Bücherregal gehört. So befinden sich beispielsweise in den großen Kisten ganz unten all meine Fitnessutensilien wie Hanteln, Dehnbänder, Springschnüre, etc. Mit kleinen Etiketten (kann man super einfach mit einer Prägemaschine herstellen) sehen sie gleich noch hübscher aus und man weis auf den ersten Blick, was sich darin befindet.

ikea-billy-regal-diy-kisten

2. Bücher individuell zur Schau stellen

Das ganze Regal mit Kisten vollzustopfen ist natürlich auch keine Option. Hier also noch ein paar weitere Ideen, wie du zum Beispiel deine Lieblings-Bücher hübsch in Szene setzen kannst. Da ich noch einen alten Gürtel zuhause hatte, habe ich diesen kurzerhand in eine Buchstütze verwandelt. Simpel und praktisch zugleich :). Noch einfacher, jedoch meiner Meinung nach nicht weniger dekorativ, ist das schlichte Umdrehen der Bücher, sodass der Buchrücken zur Wand zeigt. Jeder Zweite der meine Wohnung betritt, fragt zwar was das für ein Schwachsinn sein soll (das Erste was mein Papa getan hat, als er in die Wohnung kam, war, dass er alle Bücher wieder umgedreht hat), aber durch die beigen Seiten schaut das Regal gleich viel stimmiger aus. Ist wahrscheinlich nicht jedem Sein Ding – aber ich wollte die Idee trotzdem gern mit dir teilen. Vielleicht ist der eine oder andere ja genauso begeistert davon wie ich :). Dünne Bücher lassen sich auch in Zeitschriftensammlern verstauen. Ich bewahre darin zum Beispiel meine ganzen Kochbücher auf.

ikea-billy-regal-diy-buchstütze ikea-billy-regal-diy-buchstützen

3. Pflanzen für den natürlichen Touch

Da mein Regal – eigentlich fast meine ganze Wohnung – weiß ist, setze ich gerne Akzente mit grünen Pflanzen. Auch in einem dekorativen Bücherregal dürfen meiner Meinung nach Pflanzen nicht fehlen. Da mein grüner Daumen leider zu wünschen übrig lässt, greife ich meist zu Kakteen. Eine tolle und pflegeleichte Alternative ist beispielsweise Efeu. Ich habe meinen vor einem Jahr bei IKEA gekauft und er hat die eine oder andere Durststrecke wie durch ein Wunder bis jetzt immer überlebt ;).

ikea-billy-regal-pflanze

4. Bilderrahmen als Blickfang im Regal

Ja, auch in ein Bücherregal passen Bilderrahmen hervorragend. Ich habe meine durch ein schnelles DIY aufgepeppt. Die Idee mit den Lichterketten in den Rahmen ist leider nicht von mir, sondern aus dem Buch Scandi Do It Yourself von Astrid Algermissen. Ich bin ein riesen Fan von ihrem Buch und kann es jedem der den Scandi Stil genauso liebt wie ich nur wärmstens empfehlen. Auch auf ihrem Blog finde ich immer wieder geniale DIYs.

ikea-billy-regal-diy-lichterketten-bilderrahmen

5. Deko-Elemente aus Glas

Da vorher überwiegend dunkle Deko-Objekte in meinem Bücherregal gestanden sind, habe ich nach einer hellen und freundlichen Alternative gesucht. Letztendlich habe ich mich dann für Glas entschieden, da dieses Material wunderbar lichtdurchlässig und freundlich wirkt. Außerdem passt es zu absolut jedem Einrichtungsstil und verleiht dem Raum eine ruhige und schlichte Atmosphäre. Ich habe mich für IKEA-Vasen und Glasglocken in verschiedenen Größen und Formen entschieden. Je nach Jahreszeit kann man diese dann wunderbar mit saisonalen Blumen und Zweigen schmücken. Zwei große Vasen habe ich durch ein kleines DIY mit Holzperlen und Draht individuell gestaltet. Die Inspiration dafür habe ich mir ebenfalls aus dem Buch von Astrid geholt.

ikea-billy-regal-diy-glasvasen

6. DIYs für die persönliche Note

Zum Schluss versehe ich Möbelstücke gerne noch mit persönlichen Gegenständen oder schnellen DIYs, um ihnen das gewisse Etwas zu verleihen. Da ich das kleine Eichkätzchen von IKEA so süß finde, hat es den Ehrenplatz in der Glasglocke bekommen. Ein Rattankörbchen passend zum Blumentopf hat auch noch seinen Platz gefunden und sorgt dafür, dass meine Uhr und Ringe während dem Kochen gut aufbewahrt sind. Abschließend habe ich noch eine Girlande aus Jutekordel und Geschenkanhängern gebastelt. Und schon war mein neues BILLY-Bücherregal im skandinavischen Stil fertig.

ikea-billy-regal-diy-girlande

Wünsch euch noch einen wunderschönen Adventabend und hoffe, ich konnte euch etwas inspiriern mit meinem neuen Regal.

ikea-billy-regal-diy

ikea-billy-regal-diy

Alles Liebe,

Magdi