DIY Kuscheldecke – Stricken für Anfänger

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Was gibt es Schöneres, als im Winter auf der Couch vor dem Kamin zu kuscheln – dick eingewickelt in eine wunderbar warme Kuscheldecke? Stimmt – nicht wirklich viel. Okay, vielleicht im Sommer am Strand zu liegen, aber man kann leider nicht alles haben. Also wieder zurück zu Winter, Kamin und Kuscheldecke. Zugegeben, einen Kamin hat nicht jeder und kann sich auch nicht jeder so auf die Schnelle herzaubern. Bei einer Kuscheldecke sieht das aber schon ganz anders aus. Auch Strickanfänger können sich aus der XXXL-Wool im Handumdrehen selbst eine super weiche Decke stricken. Und das sogar ganz ohne Stricknadeln. Ja richtig gelesen. Statt mühselig tausende von kleinen Maschen mit Nadeln zu stricken, kann man diese kuschelige Winterdecke in kürzester Zeit mit den Händen zaubern. Alles was du dazu also brauchst, sind ein paar Knäuel XXXL-Wool Natural von We are Knitters und deine beiden Hände.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Was du für deine XXXL-Kuscheldecke benötigst

Je nachdem, ob du mit oder ohne Anleitung stricken möchtest, benötigst du entweder 5 Knäuel XXXL-Wool Natural von We are Knitters oder ein bereits fertiges Set, wo neben den Knäuel eben noch eine Anleitung und ein hübsches Etikett dabei sind. Die Maße der fertigen Decke beträgt bei 5 Knäuel ungefähr 170 cm x 120 cm. Natürlich kannst du auch mehr Wolle kaufen und deine Decke noch größer machen.

Wie’s geht

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Wer sich das Velky Blanket Set kauft, bekommt wie oben schon erwähnt neben der benötigten Wolle auch die passende Anleitung für die Decke mitgeliefert. Meine Anleitung hier auf dem Blog fällt daher etwas weniger detailliert aus als normalerweise. Ich bin mir sicher, dass du die Decke mit der beigelegten Anleitung auch als absoluter Strickanfänger hinbekommst. Trotzdem zeige ich dir hier in diesem Beitrag noch die eine oder andere Masche, die du für die Decke benötigst, etwas genauer. Sicher ist sicher ;).

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Maschen aufnehmen

Zunächst musst du die Maschen aufnehmen. Dazu genug Faden für deine erste Reihe abmessen und anschließend eine Schlaufe machen. Diese legst du dann als erste Masche um deinen rechten Arm. Dann drehst du den Faden, der vom Wollknäuel kommt von rechts nach links um deinen linken Daumen, um eine Schlaufe zu formen. Den kürzeren Faden wickelst du anschließend von rechts nach links um den linken Zeigefinger. Mit der rechten Hand greifst du dann in die Schlaufe, die um deinen Daumen liegt. Danach holst du die Schlaufe von deinem Zeigefinger und ziehst diese durch die erste Masche vom Daumen. Anschließend legst du die dadurch neu entstandene Schlaufe um dein rechtes Handgelenk. Nach diesem Prinzip alle weiteren Schlaufen aufnehmen.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Rechte Maschen stricken

Alle aufgenommenen Schlaufen strickst du jetzt ganz normal von rechts ab. Dazu fährst du mit deiner linken Hand von vorne in die erste Masche. Dann nimmst du den Faden, der vom Wollknäuel kommt und ziehst ihn von hinten nach vorne durch die Schlaufe. Die entstandene Masche legst du dann um deinen linken Arm. Wenn du alle Schlaufen dann auf der linken Hand hast, beginnst du von der anderen Seite und strickst die Schlaufen nach dem selben Prinzip wieder auf deine rechte Hand. Das wiederholst du so lange, bis du nur noch genug Wolle für eine weitere Reihe übrig hast.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Maschen abketten

Zum Schluss musst du die letzte Reihe abketten. Dazu zwei Schlaufen vom linken Arm auf den rechten stricken. Die hintere Schlaufe ziehst du dann über die vordere und lässt sie vom Arm rutschen, sodass du nur noch eine Schlaufe am Arm hast. Wieder eine Schlaufe stricken, sodass du zwei am rechten Arm hast und die hintere wieder über die fordere ziehen. Diesen Vorgang so lange wiederholen, bis alle Schlaufen abgenommen sind und nur noch eine Schlaufe auf dem rechten Arm übrig ist.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Verknoten

Durch diese letzte Masche fädelst du dann den übrig gebliebene Faden und verknotest diesen. Den Rest des Fadens eng am Knoten abschneiden. Beim Anfangsfaden ebenso vorgehen.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Das Stricken hat nicht nur total Spaß gemacht, es war auch extrem entspannend. Und das fertige Ergebnis kann sich auch auf jeden Fall sehen lassen. Zwar sind die Produkte von We are Knitters eher hochpreisig,  dafür spiegelt sich aber jeder einzelne Cent in der absoluten Top-Qualität wider. Alle Wollknäuel, die es in dem Onlineshop zu kaufen gibt, sind zu 100% aus Naturfasern. Ganz ohne Acryl oder sonstigen schädlichen Stoffen. Wer also auf natürliche Materialien und nachhaltige Produkte Wert legt, kommt hier definitiv auf seine Kosten.

Mit den verschiedenen Wollknäuel kann man entweder selbst kreativ werden und Kleidungsstücke entwerfen, oder man entscheidet sich so wie ich für ein fertiges Set. Für jeden Stil, jede Altersgruppe und jedes Strickniveau ist auf jeden Fall das Richtige dabei.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Eigentlich wollte ich die Decke ja zu Weihnachten verschenken. Da ich mich aber so in die weiche Wolle und das fertige Ergebnis verliebt habe, konnte ich sie einfach nicht hergeben. Und schließlich passt sie auch perfekt auf meine Couch, zu meinen selbstgemachten Kissen und zu meiner Bilderwand. Ganz so, als würde sie schon immer in meinem Wohnzimmer liegen. Ein kleiner Tipp von mir: Stattdessen als Geschenk einfach Pralinen kaufen und sich dafür selbst mit der Decke beschenken ;).

Wie lang ich insgesamt für die Decke gebraucht habe, kann ich leider nicht genau sagen, da ich immer wieder ein paar Reihen gestrickt habe und die Decke dann wieder weggelegt habe. Jedenfalls ging es wirklich super schnell. Länger als 3h habe ich bestimmt nicht benötigt.

diy-xxxl-kuscheldecke-stricken

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachstricken!

Alles Liebe

Magdi

-In freundlicher Kooperation mit We are Knitters