Skandinavischer Christbaumschmuck – Himmeli – Teil 4

Endlich ist mein Christbaumschmuck für meinen ersten, eigenen Weihnachtsbaum fertig. In drei Tagen ist schon Weihnachten – also gerade noch rechtzeitig ;). In diesem Sinne zeige ich dir heute, wie du aus Strohhalmen hübsche, skandinavische Himmeli basteln kannst. Als ich die kleinen Diamanten auf Pinterest gefunden habe, habe ich mich sofort in sie verliebt. Leider sind sie im Geschäft relativ teuer. Warum also nicht selbst Hand anlegen und in kürzester Zeit einzigartige Himmeli basteln. diy-christbaumschmuck-himmeli

Was du für deine Himmeli brauchst:

diy-christbaumschmuck-himmeli-materialien

  • Strohhalme (ich habe meine von Depot)
  • Wolle/dickeren Garn
  • Holzperlen (Ø 6-8 mm)

Wie’s geht:

1. Zunächst schneidest du deine Strohhalme zu. Für ein Himmeli brauchst du 12 Stücke mit einer Länge von je 4 cm. Die Ränder schneidest du am besten in Gehrung – also schräg – zu. Dadurch fügen sich die Halme später besser zusammen und ergeben einen schönen Abschluss. Hierbei ist es wichtig, dass die Gehrung auf beiden Seiten spiegelverkehrt ist.

himmeli-schritt-1

2. Nun kannst du schon beginnen, deine Halme aufzufädeln. Zunächst fädelst du drei Halmstücke auf, legst sie zu einem Dreieck zusammen, und verknotest die Enden der Schnur.

himmeli-schritt-2

3. Anschließend fädelst du zwei weitere Halmstücke auf und legst sie wieder zu einem Dreieck zusammen. Den Faden fädelst du dann durch das Halmstück das jetzt in der Mitte liegt von unten nach oben Richtung Endfaden und danach durch das rechts anschließende Halmstück. Auf dem Bild siehts du, wo der Faden rauskommen sollte, nachdem du diesen Schritt durchgeführt hast. Fädle nun wieder zwei Halmstücke auf und wiederhole Schritt 3 bis du fünf Dreiecke nebeneinander liegen hast.

himmeli-schritt-3

4. Nun fädelst du das letzte Halmstück auf. Wenn du alles richtig gemacht hast, sollte dieses jetzt an der oberen Spitze des vorherigen Dreiecks anschließen.

himmeli-schritt-4

himmeli-schritt-5

5. Jetzt kannst du den Endfaden mit dem Anfangsfaden fest verknoten – die Form des Himmeli sollte nun schon zu erkennen sein und so wie auf dem nachstehenden Foto aussehen.

himmeli-schritt-6-1

6. Lege jetzt dein Himmeli so, dass der geschlossene Teil von dir weg zeigt und die beiden noch nicht verknoteten Dreiecke zu dir zeigen. Ziehe den Faden nun durch das linke, anschließende Halmstück zur Spitze und danach in das nächste Halmstück des gegenüber liegenden Dreiecks. Die Form deines Himmelis ist jetzt fertig. Nun musst du nur noch zurück zum Endfaden fädeln und die beiden Fäden fest verknoten.

himmeli-schritt-6-2

7. Wenn du möchtest kannst du nun noch eine Holzperle auffädeln. Und fertig ist dein selbstgemachtes Himmeli :).

himmeli-schritt-6-5

Ich hoffe ich konnte dir die einzelnen Schritte verständlich erklären. Jetzt wo ich es nochmals lese ist es doch etwas verwirrend. Im Zweifelsfall orientiere dich einfach an den Bildern, ich glaube damit sollte man es schaffen ;).

diy-christbaumschmuck-himmeli

diy-christbaumschmuck-himmeli

diy-christbaumschmuck-himmeli

Nachdem ich jetzt endlich mit all den Basteleien fertig bin (weiße Kugeln, schwarze Etiketten, Holzkugeln und Modelliermasse-Sterne habe ich bereits in älteren Blog-Posts gezeigt) geht’s nachher schon ans Christbaum schmücken. Ich hab gestern schon den Baum besorgt und aufgestellt und freu mich schon wie ein kleines Kind darauf.

diy-christbaumschmuck

Wann schmückst du deinen Baum? Erst am 24? Ich normalerweise schon, aber dieses Jahr kann ich es einfach nicht mehr erwarten ;).

Alles Liebe,

Magdi