Stylisches Stirnband selber nähen

Anfang März, und vom Frühling immer noch nicht wirklich viel zu sehen. Mir egal, ich bin und bleib ein Winterkind. Je mehr Schnee, desto besser. Aktuell ist es nämlich so richtig schön kalt. Bei Minus 8 Grad sitze ich gerade in eine Decke gewickelt mit einer heißen Tasse Tee auf der Couch und freu mich über die Schneeflocken die von Himmel fallen, während ich kräftig in die Tasten haue. Passend zum aktuellen Wetter habe ich mir letzte Woche ein kuschelig warmes Stirnband genäht. Ganz schön hübsch für eine Stunde Arbeit, nicht wahr? Ehm was?! 1 Stunde? Ja genau, satte 60 Minuten meiner Zeit hat mich dieses DIY gekostet. Sogar ohne Nähmaschine, und für absolute Nähanfänger ist dieses Stirnband innerhalb kürzester Zeit realisierbar. Also weiterlesen, damit du erfährst wie’s geht ;).

diy-stirnband-naehen-esprit

 

Was du für dein super stylisches Stirnband benötigst

diy-stirnband-naehen-materialien

  • je 2 Rechtecke (ca. 25×55 cm) feinen Strickstoff
  • passenden Garn

Außerdem

  • Schere
  • Nähmaschine oder Nadel

 

Wie’s geht

1. Zunächst schneidest du deine Stoffstücke zurecht. Die Nahtzugabe ist bei meinen Maßen bereits enthalten. Da ich einen relativ kleinen Kopf habe (jaja lach nur) kann es sein, dass du von der Länge eventuell ein paar Zentimeter mehr brauchst. Am besten, du misst deinen Kopfumfang ab und rechnest 2 Zentimeter dazu.

diy-stirnband-naehen-stoffe-zuschneiden

2. Anschließend klappst du die Rechtecke der Länge nach rechts auf rechts in der Mitte zusammen. Die hübschen Stoff-Seiten sollen sich dabei berühren, das heißt die Rückseiten schauen nach außen. Nun kannst du die langen Kanten mit Stecknadeln fixieren und mit einem Zickzack-Stich füßchenbreit festnähen.

 diy-stirnband-naehen-stoffe-zusammenklappen

5. Anschließend wendest du die beiden Schläuche, sodass die hübsche Seite wieder nach außen sieht. Am besten drehst du deine Bänder dann so, dass die Nähte nach oben schauen. Lege nun das erste Band vor dich, sodass die Naht nach oben zeigt. Das zweite Band legst du dann quer, mit der Naht nach unten darauf.

diy-stirnband-naehen-stoffe-aufeinanderlegen

8. Dann nimmst du die beiden Enden des unteren Bands und legst sie übereinander. Das selbe machst du mit den Enden des anderen Schlauchs.

 diy-stirnband-naehen-stoffe-zusammenlegen

diy-stirnband-naehen-stoffe-feststecken

9. Nun legst du alle 4 Enden übereinander, steckst sie fest und nähst sie mit einem Zickzack-Stich zusammen.

diy-stirnband-naehen-alle-Stoffe-feststecken

diy-stirnband-naehen-alle-stoffe-zusammennaehen

10. Jetzt musst du dein Stirnband nur noch wenden – fertig.

iy-stirnband-naehen-fertig

Na, wie findest du das Stirnband? Und wie gefallen dir eigentlich die doch etwas auffälligeren Farben? Für jemanden der meist nur schwarz und weiß trägt schon sehr gewagt ;).

Da mein allerliebster Lieblingsmantel aber blau ist, musste nun auch eine passende Kopfbedeckung bei mir einziehen. Ich habe bewusst einen etwas dünneren Strickstoff gewählt, einfach um das Stirnband auch im Herbst und Frühling tragen zu können.

diy-stirnband-naehen-esprit

Auch die Kombi aus Woll-Mix Mantel und Daunen-Jacke kann ich beinahe ein ganzes Jahr über anziehen. Kombiniert ist das Set der ideale Winterbegleiter in der kalten Jahreszeit. Sollte es dann doch etwas wärmer werden, lässt sich die leicht taillierte Daunenjacke auch wunderbar alleine tragen. Aber auch der Woll-Mantel mit den süßen dreiviertel Ärmeln macht zu wärmeren Jahreszeiten eine tolle Figur.

diy-stirnband-naehen-espri

Aktuell kombiniere ich den Mantel oft mit meinem senfgelben Schal, der die Trendfarbe meiner Meinung nach perfekt aufgreift. Daher lag es dann irgendwie auf der Hand, dass schwarz etwas unpassend sein würde. Das gesamte Outfit gibt’s übrigens momentan bei Esprit sogar im Sale – also schnell vorbei schauen ;).

diy-stirnband-naehen-esprit

Mantel: hier

Schal: hier 

Hose: ähnlich hier

Alles von Esprit 

diy-stirnband-naehen-esprit

Da mir der Strickstoff so gut gefällt und mir noch ein bisschen was davon übrig geblieben ist überlege ich, demnächst passende Handschuhe zu nähen. Was hältst du davon? Lass mir doch ein Kommentar hier, ob du an der Anleitung interessiert wärst :).

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachnähen!

Alles Liebe

Magdi

-In freundlicher Kooperation mit Esprit –