Vom Schuhkarton zur Skandi-Box

Wenn ich etwas leider viel zu oft mache, dann ist das wohl Schuhe kaufen.. Aber hey, dafür gebe ich nicht soo viel Geld für Kleidung aus.. rede ich mir zumindest ein.. Na wie auch immer. Worum es in diesem Beitrag eigentlich gehen soll, sind nicht meine Schuhe, sondern die Verpackung. Keine Ahnung warum, aber jedes Mal wenn mich die freundliche Verkäuferin bei der Kassa fragt, ob ich denn den Schuhkarton brauche, kommt ganz automatisch „ja klar!“. Aber wozu braucht man diese blöde Schachtel dann eigentlich wirklich? In meinem überdimensionalen Jäger- und Sammler Kasten haben sie jedenfalls in letzter Zeit immer mehr und mehr Platz weggenommen.

Höchste Zeit also die Kisten in was wirklich brauchbares zu verwandeln. Wenn ihr meinen Blogbeitrag zum Thema „Tipps wie du dein Bücherregal dekorativ in Szene setzt“ gelesen hast, hast du wahrscheinlich schon mitbekommen, dass ich extrem auf kleine Boxen und Kisten abfahre. In der Stückzahl in der ich diese Dinger zu Hause habe, werden aber sogar die IKEA-Kisten mit der Zeit etwas teuer. Und hier kommen jetzt meine fleißig gehorteten Schuhkartons ins Spiel…

Was du für deine neue Lieblings-Aufbewahrung brauchst

Außerdem

 

Wie du deinem Schuhkarton ein neues Gewand verpasst

1.Zunächst schneidest du die Klebefolie zurecht. Dazu misst du den Umfang und die Höhe deiner Schachtel ab und überträgst die Maße auf deine Folie. Meine Klebefolie war nicht mehr lange genug, um den ganzen Umfang auszuschneiden. Daher habe ich einfach zwei Stücke daraus gemacht.

2. Nun schneidest du das Volumenvlies für den Deckel zurecht. Dazu misst du dir den Deckel deiner Kiste ab und rechnest zu dem Rechteck noch die Höhe der Seitenteile des Decksel dazu. Im Endeffekt solltest du also ein Stück Vlies haben, dass deinen Deckel ganz genau umhüllt.

3.Danach schneidest du noch den Stoff zurecht, mit dem du dann anschließend den Deckel beziehst. Der Stoff sollte jedoch etwas großzügiger zugeschnitten werden, damit du ihn noch an der Innenseite deines Deckels festkleben kannst. Am Besten, du zählst zu den Maßen des Vlieses noch auf jeder Seite 3 cm dazu.

diy-scandinavische-box-folie-kleben

4. Nun gehts daran die Kiste zu bekleben. Bei der Klebefolie tust du dir leichter, wenn du nicht die ganze Folie abziehst, sondern immer nur ein kleines Stück. Am Besten ziehst du also immer so viel Folie ab, dass du eine Seite bekleben kannst, bevor du das nächste Stück abziehst. So entstehen keine unschönen Luftblasen.

5. Das Volumenvlies klebst du nun mit einer Heißklebepistole auf den Deckel deiner Box. An den Ecken sollten jetzt so kleine Eselsohren entstehen, die du nun einfach mit der Schere abschneiden kannst.

6. Über das Vlies spannst du nun den Stoff. An den Rändern schlägst du den Stoff einfach so um, als würdest du ein Geschenk einpacken. Mit Heißkleber fixieren – fertig!

Für alle die sich jetzt Fragen für was das Vlies ist – ich finde es einfach so schön wenn die Deckel etwas höher und voluminöser sind. Sieht meiner Meinung nach gleich viel hochwertiger und flauschig aus ;). Wem das (wahrscheinlich zu Recht) etwas unsinnig vorkommt, kann diesen Teil natürlich auch weglassen.

Wie sollte es anders sein, habe ich mich natürlich für schwarz-weiße Stoffe entschieden. Das tolle an den selbstgemachten Kisten ist aber, dass man sie mit den verschiedensten Stoffen genau an den individuellen Wohnungsstil anpassen kann.

In meiner Euphorie habe ich gestern gleich drei Kisten beklebt. Krimskrams habe ich ja genug, mit dem ich die hübschen Boxen gleich bis an den Rand gefüllt habe. Wahrscheinlich werde ich auch noch ein paar als Vorrat für zukünftige Geschenkverpackungen vorbereiten. Ich finde, die machen sich auch als Geschenkboxen absolut super. Da kann ich dann auch ein paar bunte Stoffreste verwerten ;).

Was hältst du von diesem einfachen Upcycling-Projekt? Stoffreste, Vliesreste und einen alten Schuhkarton konnte ich aus meinem Vorratsschrank entfernen und obendrein auch noch eine Menge Krimskrams aus meiner Wohnung hübsch verstauen. Wenn du also auch ein paar übrige Stoffe und Schachteln sowie Unmengen an Kleinkram rumliegen hast, solltest du dir unbedingt Schere und Kleber schnappen und loslegen ;).

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Alles Liebe

Magdi