DIY – Schmuckständer aus Holz und Beton

diy-schmuckstaender-beton-holz

Für jeden der seinen Schmuck nicht nur getragen, sondern auch ungetragen präsentieren möchte, habe ich heute die ideale Lösung. Ein wunderschöner, minimalistischer Schmuckständer, der Schmuckstücke ideal in Szene setzt, statt sie in Schubladen verstauben zu lassen. Er ist aber nicht nur super praktisch, sondern sieht auch als Deko-Objekt auf der Schlafzimmer-Kommode wunderhübsch aus. Außerdem trage ich plötzlich wieder viel öfter Schmuck. So schön geordnet sehe ich jeden Morgen, welche Schmuckstücke ich eigentlich besitze. Fast automatisch greife ich dadurch zu einer Kette oder einem Armband, dass mir gerade ins Auge springt oder meinem Outfit den letzten Schliff verpasst.

diy-schmuckstaender-beton-holz

Was du für deinen Schmuckständer benötigst

diy-schmuckstaender-beton-holz-materialien

Wie’s geht

Zweig einfärben

Bevor du den Zweig in der gewünschten Farbe einfärbst, befreist du ihn – wenn erforderlich – von Schmutz und Rinde. Anschließend kannst du ihn entweder mit Acrylfarbe oder Sprühlack bearbeiten. Ich persönlich habe Sprühlack verwendet, da ich diesen bereits zu Hause hatte und es meiner Meinung nach etwas schneller geht (auch was das Trocknen anbelangt).

Beton-Füßchen gießen

Während der Zweig trocknet, kannst du alles für das Füßchen deines Schmuckständers vorbereiten. Dazu streichst du die Innenseite deiner Form mit normalem Speiseöl ein. Dadurch löst sich der getrocknete Beton später leichter von der Form. Danach mischt du den Beton nach Packungsanleitung an und gießt ihn in die Form.

diy-schmuckstaender-form-einoelen

diy-schmuckstaender-beton-anruehren

Zweig am Füßchen befestigen

Nun kannst du den Zweig ca. zwei Zentimeter tief mittig in den Beton drücken. Am besten du fixierst den Zweig, indem du ihn an der Wand anlehnst, damit er nicht verrutscht. Nun musst du eigentlich nur noch warten, bis alles getrocknet ist und kannst anschließend deinen fertigen Schmuckständer aus der Form lösen :). Mit dem feinen Schleifpapier kannst du jetzt noch kleine Unreinheiten bearbeiten – fertig.

diy-schmuckstaender-beton-gießen

Funfact: Als ich dem Schmuckständer beim Trocknen zusah, hatte ich plötzlich einen Geistesblitz. Da ich immer noch am Überlegen war, wo ich meine Ringe aufbewahren sollte, kam mir plötzlich die Idee, die Ringe oben in das Gefäß zu legen. Also habe ich den Beton nach dem Herauslösen wieder in die Form gesteckt, den Freiraum oben mit Sand aufgefüllt und meine Ringe hineingelegt. Mal schauen, vielleicht bastle ich ja demnächst noch eine separate Aufbewahrung für meine Ringe. Bis dahin werde ich den Schmuckständer aber mal so lassen wie er ist :).

diy-schmuckstaender-beton-holz

Ich bin jedenfalls total verliebt in das fertige Ergebnis und freue mich jeden Morgen, wenn ich nach dem Aufstehen das hübsche „Bäumchen“ auf meiner Kommode sehe. Es zaubert etwas Natur in mein Schlafzimmer und bringt meinen wunderschönen Schmuck perfekt zur Geltung.

  diy-schmuckstaender-beton-holz

Besitzt du eigentlich viel Schmuck oder würde sich bei dir auch alles auf einem kleinen Zweig ausgehen? Apropos Schmuck, wenn du wieder mal Lust auf ein neues Armband hast, findest du hier eine Anleitung zum Selbermachen.

diy-schmuckstaender-beton-holz

diy-schmuckstaender-beton-holz

diy-schmuckstaender-beton-holz

Ich wünsche dir jedenfalls viel Spaß beim Nachbasteln und freue mich wie immer, wenn du dein fertiges Ergebnis mit mir teilst, indem du mich zum Beispiel auf deinen Instagram-Bildern markierst oder sie mir per Mail schickst :)!

 

Alles Liebe

Magdi

-Dieser Beitrag enthält Affiliate Links –