4 einzigartige DIY Weihnachtskarten – Kreative Last-Minute-Billets

Draußen wird es immer kälter und ich bin schon in absoluter Weihnachtsstimmung. Ja ich weiß, es ist erst Mitte November, aber ich habe soooo viel Weihnachts-Ideen die ich die kommenden Wochen noch basteln und zeigen will, dass ich gar nicht früh genug damit anfangen kann.

Letzte Woche war ich wieder mal bei IKEA. Das ist zwar insofern nichts Besonderes – da ich ca. jedes Monat zu IKEA fahre – aber als ich Anfang November dort war, war endlich die heißersehnte VINTER 2016 Kollektion eingetroffen. Da musste ich natürlich sofort zuschlagen. In meiner Euphorie habe ich ca. 10 Rollen Geschenkpapier, Klebeband, Geschenkanhänger, etc. gekauft. Das sind natürlich 9 zu viel, die jetzt überall in meiner Wohnung herumliegen. Also habe ich nach Ideen gesucht, wie ich einige der VINTER-Materialien in kreative DIY-Projekte umwandeln kann.

Und hier sind sie – ein paar schnelle DIYs zum Thema Weihnachtskarten. Das Tolle daran ist, dass sie echt super einfach gehen, total hübsch aussehen und man das meiste Material schon zuhause hat (IKEA Geschenkpapier ist also nicht zwingendermaßen notwendig ;)). Außerdem kannst du jede Karte innerhalb von 5 Minuten nachbasteln.  Wie du vielleicht schon gemerkt hast, bin ich zur Zeit ein Fan von wenig Farbe, der Kreativität sind trotzdem keine Grenzen gesetzt. Die Ideen können in den unterschiedlichsten Farben und Ausführungen umgesetzt werden.

Weihnachtskarten mit Strohhalmen:

Weihnachtskarte mit Strohhalmen

Was du brauchst:

  • Weißes Tonpapier
  • Strohhalme (ich hab meine bei Depot gekauft)
  • Knöpfe

Wie’s geht:

  1. Weißes Tonpapier in die gewünschte Größe schneiden. Ich habe all meine Karten in den Maßen 14,8 x 21 (A5) zugeschnitten und dann in der Mitte zu einer Größe von 15,8×10,5 (A6) zusammengefaltete.
  2. Strohhalme zurechtschneiden
  3. Strohhalme mit Alleskleber oder Heißklebepistole auf die Karte kleben
  4. Knopf an die Spitze des Weihnachtsbaums kleben – fertig!

Weihnachtskarten mit Washi-Tape:

Weihnachtskarte mit Washi-Tape

Was du brauchst:

Wie’s geht:

  1. Weißes Tonpapier in die gewünschte Größe schneiden
  2. Washi-Tape zurechtschneiden und aufkleben
  3. Mit Sternensticker verzieren – fertig!

Weihnachtskarten mit Prägemaschine:

Was du brauchst:

Wie’s geht:

  1. Weißes Tonpapier in die gewünschte Größe schneiden
  2. Mit der Prägemaschine hübsche Weihnachtssprüche erstellen
  3. Einen Stern an die Spitze des Baums kleben
  4. Von dem Band für die Prägemaschine einen „Baumstamm“ ausschneiden und aufkleben. Alternativ kann der Stamm auch einfach weggelassen oder aufgezeichnet werden – fertig!

Weihnachtskarten mit Geschenkpapier:

Weihnachtskarte mit Geschenkpapier

Was du brauchst:

Wie’s geht:

  1. Weißes Tonpapier in die gewünschte Größe schneiden
  2. Washi-Tape an die obere Kante kleben
  3. Mit einem runden Stanzer oder einer Schere runde Kreise aus Geschenkpapier ausschneiden
  4. Die Kreise auf die Karten kleben und mit schwarzem Filzstift Christbaumkugeln daraus machen -fertig!

Die Bilder der fertigen Karten sprechen glaube ich für sich, oder? 🙂 Deshalb werde ich die einzelnen Arbeitsschritte jetzt nicht im Detail und mit Bildern erklären. Wenn du Fragen hast freu ich mich natürlich auf deine Kommentare und gehe gerne auf einzelne Punkte genauer ein.

Bis bald und noch einen gemütlichen Herbstabend wünsch ich dir. Da meine Kreativität gerade mit mir durch geht werde ich jetzt gleich noch ein paar weitere Weihnachtsideen basteln. Freu dich also auf ganz, ganz viele Beiträge in den kommenden Wochen rund ums schönste Fest im Jahr.